Damen III – Dritter Sieg für den Nachwuchs und Abbruch im zweiten Spiel

VGF Marktredwitz III – HG Naila  3:0 (25:11, 26;24, 25;10 ) in 67 Minuten
VGF Marktredwitz III – N.H.Y. IV  0:3 (20:25, 13:25, abgebrochen)

Wiederum konnte die VGF mit nur sechs Spielerinnen antreten und gewann das erste Match des Tages nach einem Kraftakt im zweiten Satz verdient ohne Satzverlust. Das zweite Spiel begann zuversichtlich und nach knapp verlorenen ersten Satz brachen die jungen VGF Talente ein und fanden nicht mehr ins Spiel. Umso dramatischer der dritte Satz, als sich Anna Grünler unglücklich am Handgelenk verletze und Coach Detlef das Spiel abbrach, denn Gesundheit geht vor. Weiterlesen

Damen 1 – Regionalliga Absteiger in die Knie gezwungen

VGF Marktredwitz – SV Hahnbach 3:1

25:18 – 25:23 – 16:25 – 25:13 in 93 min

Schiedsrichter: 1.Schirmer Meike 2. Böhm Kristina

Der erste Heimspieltag für die VGF Marktredwitz in der Bayernliga sollte mit dem Regionalliga Absteiger SV Hahnbach sehr schwer werden. Dass es dann zu einem wahren Volleyballfeuerwerk wurde freute die bis zu 100 Zuschauer in der Sebaldarena sehr. Weiterlesen

Damen III – zweiter Sieg für den VGF Nachwuchs

VGF III – MTV Pegnitz III  3:0 ( 25:20, 25:23, 25:21 )
VGF III – BSV Bayreuth IV  0:3 ( 19:25, 9:25, 16:25 )

Die VGF konnte leider wieder mit nur 7 Spielerinnen antreten, aber das gesamte Team zeigte eine super Leistung in beiden Spielen. Das neue KL-System (bisher nur einmal im Training geübt) bewährte sich, wobei die Zuspielerin Katha Russ einen Bombentag erwischte. Auch die „Nachrücker“ aus der eigenen Jugend fügten sich perfekt in das Team ein. Weiterlesen

Damen III – guter Start für den Nachwuchs

VGF III – TUS Neusorg 0:3 (15:25,14:25, 16:25) in 51 Minuten
VGF III – TSV Hof Vipers II  3:0 (30:28, 25:18, 25:23) in 65 Minuten

In der sehr kleinen Neusorger Halle hatte die VGF während des ganzen Spieltages enorme Probleme in der Annahme und reihenweise landeten die Bälle an der niedrigen Hallendecke. Aber das sehr junge Team überzeugte mit einer tollen Moral, enormen Ehrgeiz und vor allem einem perfekten Teamgeeist. Verdient holte man sich somit den ersten „Dreier“ und in Bestbesetzung (Angreiferin Vicky und Zuspielerin Katha fehlten krankheitsbedingt) wäre auch gegen den Gastgeber Neusorg etwas mehr möglich gewesen. Weiterlesen