Damen III – guter Start für den Nachwuchs

VGF III – TUS Neusorg 0:3 (15:25,14:25, 16:25) in 51 Minuten
VGF III – TSV Hof Vipers II  3:0 (30:28, 25:18, 25:23) in 65 Minuten

In der sehr kleinen Neusorger Halle hatte die VGF während des ganzen Spieltages enorme Probleme in der Annahme und reihenweise landeten die Bälle an der niedrigen Hallendecke. Aber das sehr junge Team überzeugte mit einer tollen Moral, enormen Ehrgeiz und vor allem einem perfekten Teamgeeist. Verdient holte man sich somit den ersten „Dreier“ und in Bestbesetzung (Angreiferin Vicky und Zuspielerin Katha fehlten krankheitsbedingt) wäre auch gegen den Gastgeber Neusorg etwas mehr möglich gewesen.

VGF III – TuS Neusorg
Von Beginn an setzte der Gastgeber die VGF mit harten und gezielten Angaben enorm unter Druck und schnell geriet das junge VGF-Team mit 8 Punkten in Rückstand, welchen man bis zum Satzende hinterherlief. Im Zweiten leistete die VGF schon etwas mehr Widerstand und nach gelungenen Annahmen konnte man auch gegen starke Neusorger punkten. Im Dritten agierte die VGF schon etwas sicherer und hielt lange die Partie offen und spannend. Erst bei 14:16 und 16:19 waren es wieder die harten und gezielten Flatterangaben der Neusorgerinnen, welche den Widerstand der vGF brachen. Mit etwas mehr Glück und Konstanz wäre vielleicht ein Satzgewinn möglich gewesen.

VGF III – TSV Hof Vipers II
Überraschend schwer tat sich die VGF von Beginn an gegen die Hofer Vipers. Bis zur Satzmitte führte die VGF stetig mit 1-2 Punkte ehe bei einer 15:11 Führung ein „Blackout“ zum 15:23 Rückstand führte. Doch nun kam einer der „Youngstars“, Celine Sammet, zum Aufschlag und hämmerte 9 Angeben ins gegnerische Feld zum 24:23. Doch der Satzball wurde nicht genutzt und es ging nun hin und her mit dem glücklicheren Ende von 30:28 für die VGF. Auch im Zweiten tat sich die VGF Anfangs schwer und erst zur Satzmitte konnte man sich erfolgreich absetzen und gewann schon deutlicher mit 25:18. Im Dritten entwickelte sich auch nochmals enorme Spannung, da die VGF mit vielen Eigenfehlern etliche Punkte verschenkte. Kein Team konnte sich mehr als 1-2 Punkte absetzen und auch bei einer Führung von 23:19 machte es die VGF noch mal spannend und lies die Hoferinnen auf 24:23 rankommen. Doch dann klappte es gleich mit dem ersten Matchball und der erste 3:0 Sieg der Saison wurde gebührend mit den vielen mitgereisten Fans ausgiebig gefeiert.

Ersatzgeschwächt angetreten zeigte das gesamte Team eine tolle Leistung aus der aber Celine Sammet mit ihren harten Angaben hervor zu heben ist. Auch die jüngste Winona Fröhlich zeigte bei ihrem ersten Auftritt in der Erwachsenen Liga eine super Leistung. Einziger Wehrmutstropfen waren die vielen Aufschlag- und Annahmefehler der gesamten Mannschaft. Bemerkenswert ist aber der Zusammenhalt und die tolle Moral im ganzen Team.
So macht es richtig Spaß Volleyball zu spielen, coachen oder anzufeuern.

Für die VGF spielten:
Lena Judas, Sophia Stark, Anna Grünler, Hanna Purucker, Melissa Hahn, Celine Sammet, Winona Fröhlich, Nina Schenkel

Der Eintrag wurde in der Kategorie Damen 3 gepostet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.