Damen 3 – neues Team feiert den ersten Sieg

VGF III  –   ATS Kulmbach II   1:3 (9:25, 25:20, 6:20, 8:20) in 73 Minuten
VGF III  –   ATS Kulmbach III  3:1 (21:25, 25:15, 25:6, 26:24) in 88 Minuten

Trotz einiger Ausfälle und viel Nervosität bei den „Neuen“ konnte die VGF bereits am ersten Spieltag der neuen Saison einen Sieg feiern und bot eine ordentliche
Mannschaftsleistung. Die Niederlage viel etwas zu hoch aus, aber die Freude über den ersten Sieg überwog.

VGF III  –  ATS Kulmbach II
Sichtlich Nervös startete die VGF im ersten Satz der Saison und konnte überhaupt kein vernünftiges Spiel aufbauen. Im zweiten Satz zeigte man richtig gutes Volleyball und belohnte sich mit den verdienten Satzausgleich. Was aber nun in den beiden weiteren Sätzen passierte, konnte sich auch Coach Detlef nicht erklären. Die Annahme funktionierte überhaupt nicht mehr und es kam zu vielen Abstimmungsfehlern im Team. Außerdem hatte sich der Gegner auf die harmlosen Angriffe der VGF eingestellt und hatte leichtes Spiel in beiden Sätzen. Verdient, aber dennoch zu hoch, ging der Sieg nach Kulmbach.

VGF III  –  ATS Kulmbach III
Im zweiten Spiel des Tages stellte Coach Detlef das Team etwas um, wobei auch die beiden Jüngsten Celine und Nina Ihre Chance erhielten. Bereits im ersten Satz erkannte man eine enorme Steigerung und es klappte vieles besser. Aus einer sicheren Annahme heraus konnten Katha und Laura die Bälle zu den beiden Außenangreifern stellen, welche den Gegner gehörig unter Druck brachten. Leider reichte es im Ersten noch nicht ganz zum Satzgewinn. Von Beginn an führte die VGF im Zweiten, baute diese teils bis auf 9 Punkte aus und glich hoch verdient zum 1:1 aus. Nun klappte einfach alles bei der VGF und der Dritte wurde sehr deutlich gewonnen. Auch im Vierten führte die VGF von Beginn mit bis zu 7 Punkten. Leider brach man zur Satzmitte etwas ein und machte es noch mal richtig spannend. Nach abgewehrten Satzball behielt man die Nerven und gewann Satz und Spiel.

Zwar hatte die VGF noch viele „Durchhänger“ und produzierte eine Menge Eigenfehler, aber insgesamt kann Coach Detlef sehr zufrieden sein. Dass sich das Team erst noch finden muss zeigten die vielen Abstimmungsfehler und dadurch verschenkten Punkte. Aber dieses Team hat den Ehrgeiz und die Motivation, was der zuverlässige Trainingsbesuch beweist, um im Laufe der Saison noch viele gute Spiele abzuliefern. Das Potenzial ist auf jeden Fall da und wir werden sicher noch viel Freude an dieser jungen Mannschaft haben.
Ein Danke auch an die vielen Fans, welche uns lautstark unterstützen.

Es spielten: A. Nachbar, L. Krämer, V. Andres, A. Grünler, K. Russ, M. Hahn, H. Purucker, C. Sammet, N. Schenkel

Der Eintrag wurde in der Kategorie Damen 3 gepostet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
36 ⁄ 9 =