Damen 1 – VGF zurück im Siegerrhythmus

Am Wochenende hatten die Damen der VGF Marktredwitz in der Volleyball Bayernliga ein doppeltes Programm abzuliefern.

VGF Marktredwitz – TSV Zirndorf 3:1

25:20 – 21:25 – 25:19 – 25:13 in 97 min

Schiedsrichter: 1.Mletzko Adam   2. Volc Eduard

Samstag traf die auf 7 Spielerinnen reduzierte Mannschaft in Zirndorf auf den Tabellenachten.

Der Start begann erneut gut. Die Trainingserfolge waren deutlich sichtbar. Phasenweise gab es starke Aufschläge. Das zeigten besonders zwei Serien: eine von Felicitas Schnagl im 4.Satz mit 9 Punkten in Folge, sowie eine von Helena Rahn im 3. Satz mit 8 Punkten. Letztere war an diesem Spieltag die beste Spielerin im Angriff, als auch in der Annahme. So erkämpfte sich die VGF stets einen Vorsprung. Zirndorf dagegen war zwar schnell, besonders in der Abwehr, hatte aber im Angriff keine große Durchschlagskraft und produzierte zu viele Eigenfehler. Diese leistete sich Marktredwitz auch im 2. Satz, welcher dann an den Gastgeber abgegeben werden musste. Dennoch gewann die VGF hochverdient mit 3:1.

VGF Marktredwitz – VC Katzwang-Schwabach 3:0

25:18 – 25:19 – 26:24 in 76 min

Schiedsrichter: 1.Metzner Andreas   2. Steinmill Martin

Erneut mit nur 7 Spielerinnen fuhr die VGF in den Nürnberger Raum zum Gastgeber Katzwang- Schwabach. Michaela Dutz wurde durch die erfahrene Silke Schmauß ausgetauscht, die der Mannschaft für Notfälle zur Verfügung steht.

Marktredwitz startete in den ersten beiden Sätzen mit guten Aufschlägen und Angriffen und konnte so immer ein 4-5 Punktepolster anhäufen. Dieses wurde ausgebaut und führte zum 2:0 Satzgewinn. Wieder warnte Trainer Pavel Barborka vor dem 3. Satz. Aber leider kam trotzdem der Konzentrationsdurchhänger. Diesmal lief die VGF einem Rückstand hinterher. Wie festgemauert stand die Abwehr und konnte oft den kurzen Ball nicht holen. Dennoch gab die Mannschaft nicht auf. Angeführt von der Mittelangreiferin Helena Rahn kämpfte man sich beim Stande von 19:22 und 21:23 Punkt für Punkt heran. Dieser Kampfgeist wurde dann mit einem knappen 26:24 und damit 3:0 Sieg belohnt.

Durch die beiden 3 Punkte Siege konnte die VGF den Kontakt zum Tabellenersten N.H.Young Volleys immer noch auf einen Punkt kurz halten.

Nächste Herausforderung für die VGF wird das Heimspiel am kommenden Samstag, 12.12.2015 um 16.00 Uhr gegen den Tabellenvierten Eibelstadt sein. Hier hoffen die Spielerinnen auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

 

gez. Heichel Tanja

Der Eintrag wurde in der Kategorie Damen 1 gepostet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.