Damen 1 – Tabellenspitze gegen Tabellenkeller

Eine Herausforderung an die Konzentration war das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten TSV Abensberg in der Volleyball Bayernliga der Damen.

VGF Marktredwitz – TSV Abensberg 3:0

25:10 – 25:13 – 25:17 in 52 min

Die VGF machte von Beginn an Druck mit ihren Aufschlägen, womit der schwache Gegner enorme Probleme hatte. Kam doch einmal der Ball zurück auf die Rawetzer Seite, wurde mit einem schnellen harten Angriff sofort der Punkt gemacht. Hier griff der Neuzugang Veronika Volakova über die Aussenposition konstant an und fügte sich sehr gut in die Mannschaft der VGF ein.

Weiterhin konnte Trainer Pavel Barborka die Situation ausnutzen und einige Positionen und Stellungsspiele ausprobieren. Michaela Dutz konnte Erfahrungen über die Mittelposition sammeln und schlug sich dort einwandfrei. So gelang es Marktredwitz in schnellen 52 Minuten die Partie mit 3:0 für sich zu entscheiden.

Fazit des Trainers war, dass trotz des schwachen Gegners die Konzentration nicht immer aufrecht gehalten werden konnte. Daran muss für die kommenden Partien noch gearbeitet werden. Ansonsten ist er mit der Punkte Ausbeute von 9 Punkten in 3 Spielen sehr zufrieden.

Die nächste Begegnung findet in Mömlingen am ersten Novemberwochenende statt.

 

Es spielten:

Braun , Dutz, Fleck , Heichel , Küspert , Rahn , Schnagl, Volakova M., Volakova V.

 

Trainer: Pavel Barborka

 

gez. Heichel Tanja

 

Der Eintrag wurde in der Kategorie Damen 1 gepostet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.