Damen 1 – 6 Punkte und 6:0 Sätze am Wochenende

Zum ersten von zwei Auswärtsspielen am vergangenen Wochenende reisten die Damen der VGF am Samstag nach Veitsbronn. Die recht junge Mannschaft ist Neuaufsteiger in der Bayernliga und sollte daher ein unbekannter Gegner werden.

ASV Veitsbronn – VGF Marktredwitz  0:3

13:25 – 15:25 – 16:25 in 60 min

Auch die bisherigen Ergebnisse zeigten kein klares Bild wo der ASV VEitsbronn einzuordnen ist. Dementsprechend startete die VGF sehr konzentriert in das Spiel mit harten Aufschlägen und sehr guter Blockarbeit. Eine Änderung in der Aufstellung war diesmal, dass Libera Steffi Braun aufgrund des dünnen Kaders im Außenangriff eingesetzt wurde, was die Mannschaft problemlos umsetzte. Der Satz- und Spielgewinn war im Grunde zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die Herausforderung bestand hauptsächlich darin die Konzentration aufrechtzuhalten und nicht in einen Durchhänger zu verfallen. So konnten die Damen mit einem klaren 3:0 Sieg Kräfte für das schwere Auswärtsspiel am Sonntag sparen.

 

TV Mömlingen – VGF Marktredwitz 0:3

19:25  – 16:25  –  15:25

Am Sonntag wartete mit dem TV Mömlingen der vermeintlich schwierigere Gegner auf die VGF. Doppelspieltag, Sonntagnachmittag und mit 300km die weiteste Anreise stellten die Damen vor eine Herausforderung.

Die Aufstellung zum Vortag blieb unverändert, außer das Silke Schmauß für die angeschlagene Tanja Heichel auf der Diagonalposition zum Einsatz kam.

Die Mannschaft startete gut in das Spiel. Block und Angriff waren von Beginn an einwandfrei. Aufgrund des ebenfalls starken Angriffsspiels der Gegner mussten die Damen zusätzlich gut Abwehrarbeit leisten und um jeden Ball kämpfen, was an diesem Tag auch einwandfrei gelang. Die Konzentration konnte bis zum Schluss aufrechterhalten werden und der häufige Durchhänger blieb aus, so dass auch hier ein klarer 3:0 Sieg erzielt werden konnte.

Am kommenden Samstag erwarten die Damen nun zuhause den TSV Eibelstadt, der vergangenes Wochenende gegen Unterdürrbach gewann und aktuell auf dem 3. Tabellenplatz steht. Somit verspricht das ein spannendes Spiel zwischen 2. Und 3.platzierten zu werden.

Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Sebaldhalle.

 

 

Es spielten:

Braun , Heichel , Küspert , Rahn , Schnagl, Schmauß, M. Volakova.

 

Trainer: Pavel Barborka

 

 

 

gez. SB

Der Eintrag wurde in der Kategorie Damen 1 gepostet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.