Damen 3 – Sieg und Niederlage zum Jahresabschluss

VGF Marktredwitz 3 – BSV Bayreuth 4  0:3 (12:25, 24:26, 12:25)
VGF Marktredwitz 3 – HG Naila   3:0 ( 25:12, 25:8, 25:20 )

An diesem „Großkampftag“ in der Kreisliga Süd/Ost wurden insgesamt 8 Ligaspiele auf 3 Feldern in der Marktredwitzer Dreifach-Turnhalle ausgetragen. Die jungen VGF Damen standen hierbei zwei Mal auf dem Feld. Gegen starke Bayreutherinnen noch unterlegen, folgte ein verdienter ‚Sieg gegen das junge Team aus Naila.

VGF Marktredwitz 3 – BSV Bayreuth 4
Etwas eingeschüchtert von den vielen Fans auf der Galerie agierten die VGFlerinnen anfangs sichtlich nervös und konnte die harten Angaben der Bayreutherinnen einfach nicht ordentlich annehmen so das kein Druck im Angriff aufgebaut werden konnte. Schnell lag man 3:13 zurück und lief diesen Rückstand bis zum Satzverlust hinterher. Im zweiten dann, mit Blick auf die eigenen Fans, zeigte die VGF was Volleyball ist. Mit harten Angaben von Celine Sammet, Hanna Purucker und Vicky Andres, sowie gezielten Angriffen von Kapitän Lena Judas erkämpfte sich die VGF Führungen von 11:6 und 16:10. Spannende und lange Ballwechsel prägten das Bild in diesem Durchgang. Zum Satzende kamen aber die Bayreutherinnen Punkt um Punk heran und es stand plötzlich 23:23. Dann hatte die VGF Satzball, konnte diesen aber leider nicht nutzen und verlor den Zweiten 24:26. Im Driten hatte man zu lange den verloren zweiten Durchgang im Kopf und ergab sich etwas kampflos einem durchaus schlagbaren Gegner.

VGF Marktredwitz 3  –  HG Naila
Meist tat sich die VGF in der Favoritenrolle sehr schwer, doch diesmal nicht. Von Beginn an setzte man den Gegner mit harten Angaben unter Druck und blieb auch in brenzlichen Situationen ganz cool. Führungen von 9:4, 14:7 und 19:9 ermöglichen es Coach Detlef auch den jüngsten Spielerinnen etwas Praxis zu geben. Im Zweiten Satz setzte Zuspielerin Katha Russ mit 10 Angaben am Stück eine Marke und brachte die VGF 17:4 in Führung, was zur klaren 2:0 Satzführung reichte. Im Dritten Satz brachte das Schiedsgericht bei 8:7 die VGF wegen einen angeblichen Aufstellungsfehler (die Aufstellung wurde falsch eingetragen) etwas aus dem Konzept und man geriet sogar mit 10:15 in Rückstand. Doch das zeichnet in dieser Saison die VGF Mädels aus, nie aufzugeben und immer weiter machen. So brachte wiederum Katha Russ mit insgesamt 8 Angaben in Folge die VGF wieder auf die Erfolgsspur zum 19:17. Trotzdem geriet man mit kleinen Annahmefehlern noch mal 19:20 in Rückstand, ehe Hanna Purucker mit 5 Angaben den Sack zu machte und es hallte durch die Halle: siehste Punkt, siehste Satz, siehste Sieg.

Mit nun insgesamt 6 Siegen und 6 Niederlagen beschließt die VGF das Jahr 2015 auf den sechsten Platz mit leichtem Blick nach oben. Coach Detlef war vollauf zufrieden und die Mädels hatten sichtlich Spaß vor so einer tollen Fangemeinde ihr bestes zu geben. Als kleinen Bonus gibt es nun statt Trainingspause am Montag ein kleines Trainingsspiel gegen die Eltern.
Apropos Eltern, ein riesiges Dankeschön an alle. Das war echt super was dort an Verpflegung aufgebaut wurde und wie schnell wir gemeinsam die Drei Netzanlagen Auf- und Abgebaut hatten. Bei solch einer Unterstützung, auch vom Verein der so einen Spieltag ermöglichte, macht es richtig viel Spaß Volleyball zu trainieren und coachen.

Es spielten für die VGF:
Lena Judas, Anna Grünler, Hanna Purucker, Celine Sammet, Winona Fröhlich, Katha Russ, Vicky Andres, Mellissa Hahn, Kristina Saib, Julia Mai

Der Eintrag wurde in der Kategorie Allgemein gepostet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.